Ab 01.04.2021 „Automatikführerschein“ B197

„Automatikführerschein  B197

 

Seit dem 01.04.2021 ist es möglich, mit der Führerscheinerweiterung „B197“ die Führerscheinprüfung auf einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe zu machen und danach trotzdem Fahrzeuge mit Schaltgetriebe fahren zu dürfen.

Auch eine Austragung der bestehenden Automatikbeschränkung (Schlüsselzahl 78) ist nun einfacher geworden.

 

 

 

Was bedeutet die Schlüsselzahl „B 197“ ?

B197 ist eine Erweiterung deiner Fahrerlaubnis, welche als Schlüsselzahl auf dem Führerschein eingetragen wird. Mit dem Eintrag B197 auf deinem Führerschein darfst du, auch wenn du deine Fahrstunden inkl. Prüfung auf einem Fahrzeug mit automatischem Getriebe abgelegt hast, ein Auto mit Schaltgetriebe fahren. Dies war früher so nicht möglich; wer auf Automatikgetriebe den Führerschein gemacht hat, durfte danach auch nur Automatikfahrzeuge fahren.

 

 

Wie funktioniert diese Erweiterung?

Deine Führerscheinausbildung wird überwiegend mit einem Automatik-Fahrzeug absolviert. Nach der Grundausbildung werden mindestens 10 Fahrstunden á 45 Minuten mit einem Schaltwagen gefahren und nach einer mind. 15-minütigen Testfahrt mit einem Fahrlehrer abgeschlossen. Danach kann die restliche Ausbildung und auch die Prüfung mit dem Automatik-Fahrzeug erfolgen.

Vorteile von B197:

  • Entspanntere Ausbildung
  • Ihr sammelt Erfahrungen mit beiden Antriebsarten
  • Es sind also keine zusätzlichen Prüfungen beim TÜV notwendig – der Nachweiß der Fähigkeit, mit einem Schaltgetriebe umzugehen, wird bei uns durchgeführt.

 

Welche Beschränkungen gelten?

Auch wenn es sich beim B197 um eine deutsche Bescheinigung handelt, gilt diese Europaweit. Überall, wo der EU-Führerschein akzeptiert wird, darfst du auch Fahrzeuge der Kl. B mit Schaltgetriebe fahren. Bei einer Erweiterung deines Führerscheines greift die Bescheinigung jedoch nicht. Wenn du also z.B. den Anhängerführerschein „BE“ machst, muss die Prüfung dafür auf einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe (!) abgelegt werden. Legst du die BE-Prüfung auf einem Automatikfahrzeug ab, darfst du zwar weiterhin normale PKW mit Schaltgetriebe fahren, sobald du aber einen Zug führst, welcher den BE-Führerschein benötigt, muss das Zugfahrzeug ein Automatikgetriebe besitzen.

 

 

Veröffentlicht in News

Der neue Tiguan

Da ist er:  Ab sofort für Dich im Einsatz. Der neue Tiguan.

040102

Dein Fahrschulauto mit perfekter Rundumsicht. Mit vielen neuen Assistenten wie

z.B. Spurhalteassistent, Rückfahrkamera und Parkpilot

Veröffentlicht in News

A1 Motorräder mit Autoführerschein B fahren

 

Information zur Führerschein-Erweiterung    A1   Leichtkrafträder     Fahrerschulung „B196“   

 

Voraussetzungen:

  •          Mindestalter 25 Jahre
  •          Mindestens 5 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  •          Fahrerschulung „B196“ (bei uns in der Fahrschule möglich)

 

Was darf ich dann eigentlich fahren?

Die Schlüsselzahl 196 erlaubt das Fahren von Krafträdern ( auch mit Beiwagen ) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW / kg nicht übersteigt.

Achtung! Diese Eintragung gilt nur national, es darf also ausschließlich in Deutschland gefahren werden!

 

Was muss ich dafür tun?

Ihr benötigt eine Fahrerschulung "B196".

Da es sich um eine reine Schulungsmaßnahme (keine umfassende Motorradausbildung) handelt, wird keine theoretische oder praktische Prüfung gefordert.

    • Die Schulung in unserer Fahrschule erfolgt auf einem A1-Motorrad (Yamaha MT125) mit Schaltgetriebe
    • Eigene Schutzkleidung (Helm, Schuhe, Jacke, Hose, Handschuhe) ist erforderlich !

Die Schulung besteht aus mindestens (!!):

  •      4 x klassenspezifischer Motorradunterricht á 90 Min.
  •      5 x praktischen Übungen á 90 Min. (10 Fahrstunden á 45 Min. )

 

Die Inhalte aus den praktischen Übungen müssen erlernt und beherrscht werden, um die Fahrerschulung erfolgreich abzuschließen.

Unsere Fahrschule wird diese Bescheinigung erst ausstellen, wenn das Ziel der Schulung, die Befähigung zum sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Führen eines Kraftfahrzeuges der Klasse A1, erfüllt ist!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ggf. die Mindestanzahl der Fahrstunden lt. Gesetz nicht ausreicht und weitere Fahrstunden gemacht werden müssen!

Nach erfolgreichem Abschließen der Fahrerschulung erhaltet Ihr eine Bescheinigung, mit welcher nun die Möglichkeit besteht, die Fahrerlaubnis um die Schlüsselzahl 196 erweitern zu lassen.

Eine Aufstiegsprüfung für die Klasse A2 oder A ist nicht möglich.

Gerne beraten wir Euch umfassend zu den Motorradführerscheinen A1/ A2/ A.

 

Wir wünschen Euch allzeit Gute Fahrt

 

Veröffentlicht in News

Umzug

Nach nun 33 Jahren steht eine große und schöne Veränderung an:

Wir ziehen um!

Im Moment wird noch fleißig umgebaut und renoviert. Ab August findet ihr uns dann weiterhin im Klütviertel:

Breiter Weg 49


 

Veröffentlicht in News